Uns erreichen Sie hier: (klick hier)

Hangfliegen an Hängen unserer Umgebung und einige Bilder der Modelle kurz vor der Fertigstellung

Wer Spaß am Fliegen weitab vom Flugplatz hat, ist bei unserem Mitglied Erwin Dullek in den besten Händen. Durch seine langjährige Flugerfahrung am Hang, hat er ein gutes Gespür dafür, welcher Hang an welchem Tag der Richtige ist. Einmal die Nase in den Wind stecken reicht ihm. Seine große Erfahrung in Sachen Hangfliegen spiegelt sich auch in seiner großen Vielfalt selbstgebauter Modelle wieder. Im Laufe der Zeit hat er eine sehr kostengünstige Bauart mit Materialien aus dem Baumarkt entwickelt. Am Anfang erschienen seine Modelle relativ schwer, doch hat sich das leicht erhöhte Gewicht bei den stürmischen Winden am Hang als äußerst positiv herausgestellt. Seine Modelle liegen perfekt in der Luft und lassen sich prima steuern. Ein weiterer positiver Effekt seiner Bauweise ist die Stabilität. Seine Konstruktionen haben sich als besonders widerstandsfähig erwiesen. So manch härtere Landung am Hang hat seinen Modellen nichts ausgemacht. Aber auch konventionelle Modelle finden bei ihm erfolgreich Einsatz. Wer also Lust auf das Hangsegeln bekommen hat, kann sich bei ihm sehr gut informieren und wertvolle Tips bekommen.


Und hier die Windrichtungen bekannter Hänge in der Umgebung:

Südwind:
-Einbeckhausen (nähe Hundevereien, sehr gute Landemöglichkeiten)
-Stemmer Berg
-Börry bei Grohnde (Absprache mit den Gleitschirmfliegern

Süd-Westwind:
-Börry bei Grohnde, geht teilweise auch, (Absprache mit den Gleitschirmfliegern)
-Ith u.a. bei Harderode
-Rodenbergermühle
-Gerdener Berg

Westwind:
-Hohe (hinter Hameln)
-Stadtoldendorf, am Truppenübungsplatz vorbei fahren,Nordostspitze vom Holzberg, Strasse geht direkt an Hang (Holzberg/Waseberg) geht auch für NW Wind.
-Ost Solling bei Fredelsloh dann durch Oldenrode in die Feldmark zur Nordspitze des Tönniesberg`s.(Geht sehr steil nach unten 200m und mehr sehr gute Landemöglichkeiten, ABER Vorsicht im Lee!!) Stadtoldendorf

Ostwind:
-Banteln B3 am Külf
-Algestorf B65

Nord-Ostwind:
-Hohe (hinter Hameln)
-Ithwiesen (aber nur mit Absprache des Segelflugvereines, einfach wenn -Betrieb ist die Mitglieder ansprechen) Sehr starke Verwirbelungen!!!!

Nord-Westwind:
-Stadtoldendorf, am Truppenübungsplatz vorbei fahren, dann der Berg rechts der Strasse. Die Bundeswehr ist weg! Die Verbotsschilder, den Berg nicht zu befahren, sind auch nicht mehr vorhanden.

Copyright © 2019 Modellfluggruppe Barsinghausen e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Werbung

Wir unterstützen...

luftfahrt1      fzb kl

Luftfahrt-            Freiwilligenzentrum
museum Laatzen       Barsinghausen